Hilfe durch Selbsthilfe

In Sachsen sind ca. 100 Diabetes-Selbsthilfegruppen aktiv. Im Vordergrund stehen der Informations- und Erfahrungsaustausch von Betroffenen und Angehörigen. Ebenso wichtig sind die praktische Lebenshilfe und die gegenseitige emotionale Unterstützung und Motivation. Darüber hinaus vertreten Selbsthilfegruppen in unterschiedlichem Grad die Belange ihrer Mitglieder nach außen. Das reicht von Öffentlichkeits- und Aufklärungsarbeit über die Unterstützung von Forschungsprojekten bis hin zur politischen Interessenvertretung.

Die Selbsthilfegruppen

  • sind offen für alle – egal ob jung oder alt – von Diabetes Typ 1 und Typ 2 Betroffene und ihre Angehörige
  • tauschen Wissen und Erfahrungen aus zu Essen und Trinken, Unterzuckerung, Risiken und möglichen Folgeschäden des Diabetes, Schutz von Haut, Herz, Füßen, Augen und Nieren.
  • erleben Vorträge von Ärzten, Apothekern, Diabetesberatern, Industrieanbietern u. a.
  • besuchen gemeinsam Diabetikertage, Kureinrichtungen und Kliniken.
    treffen uns zu Sport und Bewegung oder gehen Wandern.
  • meistern das Leben mit Diabetes von Mal zu Mal besser und lernen doch immer noch dazu.
  • wünschen uns, dass Sie mit Ihren Ideen und Fragen unser Programm mit gestalten. Sprechen Sie uns an!

Selbsthilfegruppe Insulinpumpenträger Dresden
im Deutschen Diabetiker Bund LV Sachsen e. V.
c/o Jürgen R. Prigge
Kesselsdorfer Straße 46
01159 Dresden
Telefon & Fax (0351) 42 43 71 50
E-Mail: shg-pumpen-dresden@t-online.de

 

Weitere Informationen zu Selbshilfegruppen in Ihrer Nähe erhalten Sie über unsere Infohotline 0351 44032818.